07 Okt 2015

Bewegende Perfektion und authentisches Wohnen bei der EuroMotor 2015

07 Okt 2015

Die Messe EuroMotor in Stuttgart verbindet gehobene Fahrkultur und exklusive Lebensart. Unter den Ausstellern sind auch der britische Luxus-Sportwagenhersteller Aston Martin und das Einrichtungshaus architare, das sich auf Raumkonzepte und individuelles Einrichten spezialisiert hat. Auch diese beiden sehr unterschiedlichen Unternehmen tragen zum facettenreichen Grundcharakter der EuroMotor bei und werden dem handverlesenen Publikum hochklassige Produkte und Serviceleistungen präsentieren.

Internationale Top-Marken und hochwertige Anbieter aus der Region sind bei der EuroMotor vereint. Der britische Sportwagenhersteller Aston Martin ist eine der Ikonen der Automobilgeschichte. Gegründet im Jahr 1913 von Robert Bamford und Lionel Martin als Bamford & Martin Ltd. wurden die Fahrzeuge des Unternehmens schnell zu einem Symbol für Luxus und Eleganz. Heute verfügt das Unternehmen über eine umfassende und vielfältige Modellpalette und bleibt damit an der Spitze zeitgenössischer Automobilproduktion: Eine Marke mit besonderem Erbe und bekannter Expertise in Design und Technologie.

Tradition und Innovation vereint auch architare – barbara benz einrichten. Der Schlüssel zu einer gelungenen Kombination von Vergangenheit und Zukunft ist für Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin Barbara Benz das Stichwort Qualität. Als gewachsenes, aber noch junges Unternehmen mit mittlerweile 40 Mitarbeitern ist architare ein schillerndes und erfolgreiches Einrichtungshaus. Mit dem Kauf des traditionsreichen Möbelhauses Fleiner hat architare zudem im Jahr 2015 eine Institution übernommen, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Eine Kombination, die alle Voraussetzungen mitbringt, die Einrichtungswelt neu zu definieren.

Sowohl die legendäre Automobilmarke Aston Martin als auch architare, das Einrichtungshaus für Raumkonzepte und individelles Einrichten, finden bei der EuroMotor im Dezember in Stuttgart die perfekte Schaubühne, um mit ihren Präsentationen ein anspruchsvolles Publikum anzusprechen.

Leave a comment